Anträge

Anträge

Die Michael-Haukohl-Stiftung verwirklicht ihren Stiftungszweck durch die Förderung fremder Projekte mit finanziellen Mitteln (fördernde Stiftungsarbeit) oder durch eigene Projektarbeit (operative Stiftungsarbeit). Für jede Form der Unterstützung durch die Stiftung bedarf es eines formlosen schriftlichen Antrages. Es gibt kein Antragsformular. 

 Ein Antrag muss enthalten:

  • Ausführliche Beschreibung des Projektes
  • Kosten des Projektes
  • Eigenanteil des Antragstellers
  • Beantragte finanzielle Mittel
  • Finanzierung des Projektes nach Auslaufen der Förderung

Die Stiftung reagiert kurzfristig auf einen Antrag. Entweder wird der Antragsteller zu einem Gespräch ins Stiftungsbüro eingeladen oder die Stiftung vereinbart einen Termin für einen Besuch vor Ort, um sich ein genaues Bild von dem Projekt zu verschaffen. Anschließend entscheidet der Vorstand über den Antrag. Der Antragsteller erhält einen schriftlichen Bescheid.

Die Stiftung fördert nur Projekte, die in der Hansestadt Lübeck durchgeführt werden. Der Träger kann seinen Sitz auch außerhalb von Lübeck haben.

Ein Rechtsanspruch auf Gewährung von Stiftungsleistungen besteht nicht.