Leuphana Sommerakademie für Lübeck

Berufsvorbereitung

Schule hat den Auftrag, junge Menschen zu einer Berufsausbildung zu befähigen. Kein Schüler soll die Schule ohne Abschluss und Anschluss in ein Ausbildungsverhältnis verlassen.

 

Leuphana Sommerakademie

Um Schule bei der Berufsvorbereitung zu unterstützen, holte die Michael-Haukohl-Stiftung das Projekt Leuphana Sommerakademie nach Lübeck. Ausgewählte Gemeinschaftsschüler mit nicht ausgeschöpftem Leistungspotenzial verbringen drei Wochen ihrer Sommerferien nach dem 8. Schuljahr auf dem Jugendhof Scheersberg, um ihr Leseverständnis, das Auftreten und ihre Leistungen in Mathematik und PC-Kunde zu verbessern. Im anschließenden 9. Schuljahr treffen sich die Jugendlichen zur Nachbetreuung in Kleingruppen wöchentlich mit ihren Trainern, um weiter an den gesteckten Zielen - guter Erster allgemeinbildender Schulabschluss und Abschluss eines Ausbildungsvertrages - zu arbeiten. Das in den Sommerferien 2016 gestartete Projekt war sehr erfolgreich. Fast alle Schüler haben ihre Ziele erreicht und ein großer Teil hat sie sogar deutschlich übertroffen. Die drei Förderstiftungen - Gemeinnützige Sparkassenstiftung zu Lübeck, Margot und Jürgen Wessel Stiftung, Michael-Haukohl-Stiftung - sowie die Agentur für Arbeit haben deshalb entschieden, das Projekt in 2017 mit 34 neuen Schülern fortzusetzen. Diese Schüler besuchten vom 07. bis 27. August 2017 das Sommercamp auf dem Jugendhof Scheersberg und nehmen im Schuljahr 2017/2018 an der Nachbetreuung teil.

  

Fremdsprachen

Fremdsprachenkenntnisse sind für jeden Schulabgänger ein Muss. Dies gilt nicht nur für Abiturienten, sondern auch für Schüler, die den Ersten allgemeinen oder den Mittleren Schulabschluss anstreben. Daher machen Gemeinschaftsschulen ihren Schülern zusätzlich zum regulären Fremdsprachenunterricht vertiefende Angebote: In die Schule Tremser Teich, die GGS St. Jürgen und die Julius-Leber-Schule kommen jedes Jahr mehrere Lehrkräfte aus Großbritannien für „English in action“, einen einwöchigen Intensivsprachkurs von täglich fünf Stunden für Schüler des 9. und 10. Jahrgangs. Und an der GGS St. Jürgen, der Emanuel-Geibel-Schule und der Julius-Leber-Schule nehmen Schüler an den externen Prüfungen LCCI, PET und DELF teil und erwerben bei Bestehen eine anerkannte Zusatzqualifikation in Englisch und Französisch. Der Verbesserung der Fremdsprachenkenntnisse dienen auch Studienfahrten nach London, Brest, Madrid, Barcelona und Kopenhagen und Besuche von Theateraufführungen der American Drama Group in englischer und des Tour de Force Theatre in französischer Sprache.