Trompeter

Kulturelle Bildung

Kulturelle Bildung bedeutet die Fähigkeit zu erfolgreichen Teilhabe an kulturbezogener Kommunikation mit positiven Folgen für den Menschen selbst und für seine gesellschaftliche Teilhabe. Die Förderung der kulturellen Bildung von Kindern und Jugendlichen ist ein besonderes Anliegen der Michael-Haukohl-Stiftung. Ziel ist es, das Interesse junger Menschen an Musik, Kunst, Theater, Tanz, Fotografie, Literatur und Geschichte zu wecken.

 

Wege zur Kultur

Angeregt durch vergleichbare Aktionen in Hamburg haben wir das Projekt Wege zur Kultur entwickelt. Schüler der Grundschulen sollen das Lübecker Kulturleben kennenlernen. Dazu gehören Konzerte und Aufführungen im Theater Lübeck, Theater Tremser Teich und im Wasser Marionetten Theater, Besuche bei den Bücherpiraten, im Künstleratelier Tiemo Schröder und in den Museen sowie Schiffsfahrten um die Lübecker Altstadt. Die Grundschulen kreuzen auf einem Antragsformular an, welche konkreten Kultureinrichtungen sie im Laufe des Schuljahres mit ihren Schülern besuchen wollen. Eigene Ergänzungen sind möglich. Sollten sich während des Schuljahres Änderungen ergeben, können die Grundschulen von den Festlegungen im Antragsformular abweichen, ohne uns erneut zu kontaktieren. Im Jahr 2017 haben neun Grundschulen an dem Projekt teilgenommen.   

    

Jugend ins Museum

Das Projekt Jugend ins Museum wird seit 2011 von uns durch eigenes Personal und durch Honorarkräfte durchgeführt. Wieder deutlich mehr als 5.400 Kinder und Jugendliche haben in 2017 an dem Projekt teilgenommen. Besonders beliebt sind die Führungen von unseren jugendlichen Museumsführern durch das Europäische Hansemuseum. Bis Mai 2018 sind unsere Museumsführer bereits komplett ausgebucht. Neu im Angebot haben wir das Unterrichtspaket „Kirche unter dem Hakenkreuz“ in der Gedenkstätte Lutherkirche, das sich mit dem Verhalten der protestantischen Kirche während der NS-Zeit auseinandersetzt. Neu ist auch die Stadtführung „Widerstand und Verfolgung“. Der Weg führt über das Zeughaus (Sitz der Gestapo) und die Probsteikirche Herz Jesu mit der Gedenkstätte für die vier Lübecker Märtyrer. Die Stadtführung endet mit einer Besichtigung der Synagoge in der St.-Annen-Straße. Ab 2018 wird die GGS St. Jürgen an dem Modul Museumskunde teilnehmen. Schüler des 13. Jahrgangs werden sich im Unterricht mit kreativen Methoden der Bildanalyse zur Annäherung an Kunstwerke im Museum Behnhaus Drägerhaus und dem St. Annen-Museum beschäftigen. Hinweise für Buchungen stehen auf der Webseite www.jugend-ins-museum.de.

 

Kultur für Kinder

Das Projekt Kultur für Kinder unterstützt alle Kinder in der kulturellen Bildung durchgängig von der Kita bis zum Ende der Grundschulzeit. Angesiedelt ist das Projekt in den Kitas Malenter Straße und St. Lazarus sowie in der benachbarten Paul-Gerhardt-Schule in St. Lorenz Nord. Ziel ist es, die beteiligten Institutionen und ihre pädagogischen Fachkräfte mit Angeboten wie Musik, Kunst, Tanz, Theater, Literatur und Fotografie zu unterstützen. Ein erstes Ergebnis dieses Projektes meldet die Paul-Gerhardt-Schule: Beim Schuleingangstest für den Jahrgang 2018/2019 haben die Kinder signifikant besser abgeschnitten als die Kinder in den Vorjahren.