Geschichte

Geschichte

Die Stiftung wurde von dem Kaufmann Michael Haukohl gegründet und am 14. Dezember 2001 durch das Innenministerium des Landes Schleswig-Holstein als rechtsfähig anerkannt.

Wie kam es zur Stiftungsgründung?

Michael Haukohl und seine Ehefrau Ina hätten gerne selbst Kinder gehabt. Durch die Stiftung ist es ihnen möglich, Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung zu fördern und dort zu unterstützen, wo die Eltern selbst es nicht können oder die finanziellen Mittel der öffentlichen Hand nicht mehr ausreichen.
Darüber hinaus können sie durch die Stiftungsarbeit aktiv an der Gestaltung unserer Gesellschaft teilhaben und sich für das Gemeinwohl einsetzen.

Die Michael-Haukohl-Stiftung hat seit ihrer Gründung 697 Einzelprojekte mit insgesamt 2.681.783 Euro gefördert.