Was will die Stiftung

Was will die Stiftung?

Die Stiftung will möglichst viele Kinder und Jugendliche fördern. Schwerpunkt der Förderung sind benachteiligte Kinder und Jugendliche aus sozialen Brennpunkten und bildungsfernen Familien. Daneben sollen aber auch besonders begabte und leistungswillige Kinder und Jugendliche unterstützt werden.

AnregenBeraten & Begleiten, Fördern lauten die Grundsätze der Stiftungsarbeit. Im Einzelnen heißt das:

Anregen

Die Stiftung wird primär aktiv tätig, indem sie kompetente Organisationen anregt, Projektanträge für bestimmte Vorhaben einzureichen. Die Projekte sollen einen innovativen Charakter haben. Die Stiftung will neue und zukunftsweisende Entwicklungen anregen.

Beraten & Begleiten

Die Stiftung berät die Antragssteller bei der Konzipierung eines Projektes und bei der Formulierung eines Förderantrages. Nach Genehmigung eines Antrages begleitet die Stiftung das Projekt aktiv durch regelmäßige Gespräche, Besuche vor Ort und Mitwirkung bei plötzlich auftretenden Problemen.

Fördern

Die Stiftung fördert Projekte in der Regel nur für einen begrenzten Zeitraum und nicht auf Dauer. Die Stiftung sucht deshalb frühzeitig das Gespräch mit den Antragstellern, damit das Projekt nach Auslaufen der Stiftungsförderung  fortgeführt werden kann. Vorrangig werden Personalaufwendungen gefördert. Sachkosten und Investitionen werden in der Regel nicht bezuschusst. Die Stiftung strebt an, ein Projekt als alleiniger Förderer oder zumindestens als der maßgebliche Förderer zu unterstützen.

 

Wir verweisen auf das Interview mit Michael Haukohl vom 8. August 2008, das unter "Presse" zum Herunterladen bereitsteht.